Hypnosebehandlung bei sexuellen Störungen

Dr. med. Carsten Buse
Hypnose

Über mich

Hypnosebehandlung bei sexuellen Störungen

Dr. med. Carsten Buse
Hypnose

Über michKontakt

Hilfe bei sexuellen Störungen

Sexualität hat viele Facetten. Allgemeingültig kann man wohl sagen, dass sie für alle Beteiligten lustvoll und bereichernd sein sollte und dass sich eine gesunde und befriedigende Sexualität sich positiv auf die Gesundheit auswirkt. Eine gestörte und unbefriedigende Sexualität hingegen kann bei den Betroffenen sehr viel Leid auslösen. Das Problematische hierbei ist, dass die Betroffenen oftmals ihre Nöte und Sorgen mit sich selbst ausmachen. Aufgrund von Schamgefühlen trauen sie sich oft nicht, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Gestörte Sexualität

Es gibt eine Vielzahl von sexuellen Störungen. Beispielhaft seien an dieser Stelle die erektile Dysfunktion (Erektionsstörung), der Vaginismus (Scheidenkrampf), die sexuelle Hypo- oder Hyperaktivität, die Dyspareunie (Schmerzen beim Sex), der vorzeitige Orgasmus und die Orgasmusstörungen von Frau und Mann genannt.

Sexuelle Probleme haben oftmals keine körperliche, sondern eine psychische Ursache. Wenn Sie zu einem bestimmten Zeitpunkt in Ihrem Leben eine traumatische oder auch nur unangenehme sexuelle Erfahrung gemacht haben, versucht Ihr Unterbewusstsein möglicherweise, Sie vor weiteren Erfahrungen dieser Art zu schützen, indem es das sexuelle Vergnügen in Ihrem Körper hemmt. Vor allem bei Männern reicht es oftmals aus, dass sie ein oder zwei Mal keine ausreichende Erektion bekommen haben. Die Angst vor einem neuerlichen „Versagen“ wird dann so groß, dass das Problem fortan immer wieder auftritt. Angst erzeugt mehr Angst, was die Sache noch schlimmer macht. Die Kraft der Gedanken ist immens. Wenn alles, was man braucht, ein Gedanke ist, um eine Erektion zu bekommen, dann braucht man nur einen besorgniserregenden Gedanken, um die Erektion zu verlieren.

Weitere Ursachen

Andere mögliche Ursachen für sexuelle Störungen sind beispielsweise ein negatives Körperbild. Ich bin zu dick, zu dünn, meine Cellulite (Orangenhaut) ist so abstoßend, mein Penis ist zu klein, meine Vagina ist hässlich usw. All das verursacht Scham und Verlegenheit und kann zu Hemmungen des sexuellen Verlangens führen. Auch negative Glaubenssätze bezüglich der Sexualität können das eigene sexuelle Erleben massiv beeinflussen. Wurde Ihnen damals beispielsweise vermittelt, dass Sexualität etwas Dreckiges und Verbotenes sei, könnte es sein, dass Sie diese Glaubenssätze unbewusst übernommen und verinnerlich haben.

Intimität und Leidenschaft sind das, wonach sich die meisten Menschen sehnen, doch es gibt viele Menschen, die Angst vor Intimität haben. Sie erlauben sich nicht, sie zu erleben. Sie haben das Gefühl, dass sie es nicht verdienen. Privater oder beruflicher Stress ist ein weiterer Faktor, der sich negativ auf das Sexualverhalten auswirkt.

Dr. med. Carsten Buse

Psychisch bedingte sexuelle Störungen sind behandelbar und sprechen sehr gut auf eine Hypnotherapie an. Ich habe therapeutische Erfahrung auf diesem Gebiet (sowohl mit Männern als auch mit Frauen) und es gibt nichts, was mich in diesem Bereich in Verlegenheit bringt oder überrascht. Ich erwähne dies, da die meisten Betroffenen große Scham empfinden, über diese Themen zu sprechen. Sie können sich sicher sein, dass ich Sie niemals dazu drängen werde, über Dinge zu reden, die Sie lieber nicht mit mir teilen möchten. Tatsächlich sogar, und das ist das Schöne an der Hypnosetherapie, ist es oftmals gar nicht erforderlich, dass ich alle Details Ihrer inneren Gefühlswelt und aktuellen Beschwerden kenne, um Ihnen nachhaltig helfen zu können.

Hypnose wirkt

Die Hypnosebehandlung selbst erfolgt ursachenorientiert. Im Unterbewusstsein gespeicherte, hemmende Emotionen werden zur Auflösung gebracht. Dadurch wird es Ihnen möglich, die oftmals unbewussten Gefühle von Angst, Schuld und Scham loszulassen, wodurch sich die innerliche Anspannung in Bezug auf die eigene Sexualität bereits wesentlich reduziert. Gleichzeitig helfe ich Ihnen, die negativen Glaubenssätze, die Sie im Laufe des Lebens übernommen und aufgrund von eigenen Erfahrungen erworben haben, durch förderliche zu ersetzen.

Sobald der innere Stress auf ein normales Niveau gesunken ist, werden Ihr normaler Sexualtrieb und Ihre sexuelle Funktion wiederhergestellt.

Hypnose wirkt

Die Hypnosebehandlung selbst erfolgt ursachenorientiert. Im Unterbewusstsein gespeicherte, hemmende Emotionen werden zur Auflösung gebracht. Dadurch wird es Ihnen möglich, die oftmals unbewussten Gefühle von Angst, Schuld und Scham loszulassen, wodurch sich die innerliche Anspannung in Bezug auf die eigene Sexualität bereits wesentlich reduziert. Gleichzeitig helfe ich Ihnen, die negativen Glaubenssätze, die Sie im Laufe des Lebens übernommen und aufgrund von eigenen Erfahrungen erworben haben, durch förderliche zu ersetzen.

Sobald der innere Stress auf ein normales Niveau gesunken ist, werden Ihr normaler Sexualtrieb und Ihre sexuelle Funktion wiederhergestellt.

Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin, wenn Sie Ihre Sexualität endlich (wieder) genießen möchten. Sexualität ist ein wichtiger und wunderschöner Teil des Lebens, der nicht von Schmerz, Scham oder Frustration überschattet werden sollte.

Kontakt

Dr. med. Carsten Buse

Therapiezentrum Bredeney
Alfredstraße 322
45133 Essen

sinnvoll – Zentrum für Gesundheit
Nymphenburger Str. 137
80636 München

0170 46 46 776

hypnose@dr-carsten-buse.de

24h Rückruf-Service
Ich rufe Sie gerne zurück

Schreiben Sie mir!

Datenschutz

5 + 1 =