Hypnosebehandlung bei Ängsten und Phobien

Dr. med. Carsten Buse
Hypnose

Termin vereinbaren

Hypnosebehandlung bei Ängsten und Phobien

Dr. med. Carsten Buse
Hypnose

Termin vereinbarenKontakt

Ängste überwinden

Jeder von uns kennt Angst. Angst ist eine Alarmreaktion, die uns schützen soll, wenn unsere Sicherheit oder die Gesundheit bedroht ist. Sahen sich unsere Vorfahren beispielsweise einem wilden Löwen gegenüber, mahnte sie die Angst zu Vorsicht und erhöhter Aufmerksamkeit. Gleichzeitig mobilisierte sie zusätzliche Kräfte, um der Bedrohung, zumeist durch Flucht oder Kampf, zu begegnen. Ohne Angst hätten die Menschen früher nicht überleben können. Auch heute noch warnt sie uns vor möglichen Gefahren.

Ängste und Phobien

Angst ist zunächst einmal also ein normales und unter Umständen überlebenswichtiges Gefühl. Tritt sie jedoch immer wieder auch in ungefährlichen Situationen auf oder steht die Intensität, mit der sie erlebt wird, in keinem angemessenen Verhältnis zur tatsächlichen Bedrohung, spricht man von einer Angststörung.

Man unterscheidet zwischen der Panikstörung, der generalisierten Angststörung und der Phobie. Die Panikstörung ist durch plötzlich auftretende Angstattacken charakterisiert, die meist aus dem Nichts heraus auftreten. Sie dauern im Normalfall ca. 10 bis 30 Minuten an. Bei der generalisierten Angststörung hält die Angst über mehrere Monate an, ohne dass sich der Betroffene dauerhaft von ihr befreien kann. Auch diese Form wird meistens nicht durch spezifische Situationen oder Objekte ausgelöst. Phobische Ängste hingegen sind dadurch gekennzeichnet, dass der Betroffene vor einer klar definierten Situation oder einem bestimmten Objekt Angst hat. Zu den häufigsten Formen zählen die Angst vor bestimmten Tieren (wie Hunde, Schlangen oder Spinnen), die Platzangst, die Höhenangst und die Flugangst. Aber auch die Prüfungsangst, die Redeangst und die soziale Phobie sind weit verbreitet. Den Betroffenen ist dabei bewusst, dass ihre Furcht völlig unbegründet bzw. übertrieben ist. Trotzdem gelingt es ihnen nicht, sich von ihren Ängsten zu lösen.

Die Gänsehaut, die viele Menschen beim Anblick einer großen Spinne haben, ist keine Phobie. Als krankhaft wird die Angst erst dann angesehen, wenn sie die alltäglichen Aktivitäten und Beziehungen einschränkt.

Angst führt direkt zu folgenden unangenehmen körperlichen Symptomen:

  • Herzklopfen
  • Atemnot
  • Schweißausbrüche
  • Zuschnüren des Halses
  • Wegbleiben der Stimme
  • Mundtrockenheit
  • Zittern
  • Druck auf der Brust
  • Bauchschmerzen (häufig bei Kindern)

Mögliche Folgen

Sekundär, d. h. als Folge der (anhaltenden) Angst, können des Weiteren dazukommen:

  • Körperkribbeln aufgrund von Hyperventilation
  • Schlafstörungen
  • Bruxismus (Zähneknirschen)
  • Migräne
  • Chronische Muskelverspannung
  • Mangelnde Konzentrationsfähigkeit
  • Anhaltende Nervosität
  • Selbstwertprobleme
  • Verdauungsprobleme
  • Soziale Isolation
  • Depression

Übertriebene Ängste haben ihren Ursprung nicht selten in der Kindheit, auch wenn der Ausbruch der Angsterkrankung unter Umständen erst im Erwachsenenalter erfolgt. Faktoren, die das Auftreten von Angststörungen im Erwachsenenalter begünstigen, sind:

  • Ein traumatisches Erlebnis, das als gefährlich eingestuft wurde (wie das Kind, das von einem Hund gebissen wurde und seitdem unter einer massiven Angst vor Hunden leidet)
  • Angstgefühle der Eltern, die vom Kind übernommen werden
  • Unsichere Bindung zu den Eltern
  • Übermäßiger Leistungsanspruch der Eltern
  • Eheprobleme der Eltern
  • Häusliche Gewalt
  • Kriegserlebnisse (Flüchtlingskinder)
  • Fehlen von Zuwendung und Sicherheit (körperlich, verbal und emotional)

Ängste können jedoch in jedem Alter auch ohne erklärbare Ursache als Abwehrmechanismus unbewusster Konflikte oder als Reaktionsbildung auf äußere Belastungen auftreten.

Dr. med. Carsten Buse

Angststörungen sind weit verbreitet und gehören zu den häufigsten Problemen, die Patienten dazu bewegen, eine Hypnosepraxis aufzusuchen. Aus Sicht des Hypnosetherapeuten stellt die Behandlung von Ängsten eine sehr dankbare Aufgabe dar. Die Behandlungsergebnisse sind meist sehr gut und der Behandlungserfolg stellt sich schnell ein. Mitunter, vor allem bei objektbezogenen Ängsten, reicht eine einzige Hypnosesitzung, um den Patienten gänzlich von der Angst zu befreien.

Ängste überwinden

Üblicherweise werden Angststörungen mit einer Kombination aus Verhaltenstherapie und Medikamenten, etwa Beruhigungsmittel oder Antidepressiva, behandelt. Das Problem dabei ist, dass beide Therapieformen nur die Symptome der Angststörung lindern. Sie versuchen die für den Patienten nicht mehr aushaltbare Situation erträglich zu machen. Ich halte das für den falschen Ansatz, denn mithilfe der Hypnose ist es in den meisten Fällen möglich, die Ursache der Angststörung aufzulösen und somit den Patienten dauerhaft von seinen Ängsten zu befreien. Zum Einsatz kommen dabei, je nach Art und Ausprägung der Angststörung sowie der zugrunde liegenden Ursache, verschiedene Hypnosetherapieverfahren.

Das Behandlungsziel ist stets die Normalreaktion. Es geht bei der Angstbehandlung mittels Hypnose darum, übermäßige Ängste zu beseitigen. Die normale, gesunde Angstreaktion bleibt immer unberührt. Wir brauchen uns somit keine Sorgen zu machen, möglicherweise zu viel Angst zu eliminieren.

Ängste überwinden

Üblicherweise werden Angststörungen mit einer Kombination aus Verhaltenstherapie und Medikamenten, etwa Beruhigungsmittel oder Antidepressiva, behandelt. Das Problem dabei ist, dass beide Therapieformen nur die Symptome der Angststörung lindern. Sie versuchen die für den Patienten nicht mehr aushaltbare Situation erträglich zu machen. Ich halte das für den falschen Ansatz, denn mithilfe der Hypnose ist es in den meisten Fällen möglich, die Ursache der Angststörung aufzulösen und somit den Patienten dauerhaft von seinen Ängsten zu befreien. Zum Einsatz kommen dabei, je nach Art und Ausprägung der Angststörung sowie der zugrunde liegenden Ursache, verschiedene Hypnosetherapieverfahren.

Das Behandlungsziel ist stets die Normalreaktion. Es geht bei der Angstbehandlung mittels Hypnose darum, übermäßige Ängste zu beseitigen. Die normale, gesunde Angstreaktion bleibt immer unberührt. Wir brauchen uns somit keine Sorgen zu machen, möglicherweise zu viel Angst zu eliminieren.

Termin vereinbaren

Halten auch Sie übertriebene Ängste davon ab, das Leben zu leben, das Sie möchten? Möchten Sie endlich wieder frei und unbeschwert durchs Leben gehen? Dann vereinbaren Sie noch heute einen Termin und befreien sich von den Geißeln Ihrer Angst.

Gemeinnützige Arbeit

Gemeinsam mit meinem Freund, dem mehrfachen Kickbox-Weltmeister Jonny Ismail Keta, habe ich im Oktober 2018 den gemeinnützigen Verein KETA 4 Kids gegründet.
Wir möchten Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten Verhältnissen ein sicheres und förderndes Umfeld bieten. Deshalb unterstützen wir insbesondere Einrichtungen, in denen Kinder und Jugendliche betreut, gefördert und gebildet werden. Auch die Versorgung mit Nahrungsmitteln und sauberem Trinkwasser sowie medizinische Hilfslieferungen gehören dazu. Neben der Förderung bestehender Einrichtungen werden wir mittel- und langfristig auch neue Bildungs- und Betreuungseinrichtungen schaffen und betreiben.
Bei KETA 4 Kids fließt jede Spende nachweislich zu 100% in unsere Hilfsprojekte! Damit sind wir eine absolute Ausnahme unter den gemeinnützigen Organisationen. Alle unsere administrativen Kosten wie Bankgebühren, Reisekosten etc. werden von unseren Vorstandsmitgliedern komplett aus eigener Tasche bezahlt. Denn wir sind der festen Überzeugung, dass Spendengelder zu 100 Prozent bei denen ankommen müssen, für die sie bezahlt wurden. Das wird auch in Zukunft so bleiben.
Dank zahlreicher Unterstützer konnten wir so neben vielen anderen Projekten bereits über 50 (!) Brunnen im Senegal bauen, mehrere Grundschulen und ein Waisenhaus für über 100 behinderte Kinder in Vietnam unterstützen und zwei medizinische Hilfslieferungen nach Albanien organisieren und finanzieren.